Tee Diät: Funktioniert Tee zum Abnehmen?

Abnehmen und Tee trinken

Bald steht der Frühling vor der Tür und das ist ein guter Zeitpunkt, um die lästigen Pfunde loszuwerden, die sich über den Winter angesammelt haben. Aber was kannst Du machen, wenn Du keine Zeit auf ausgiebige Besuche im Fitnessstudio hast und eine Hungerkur wenig Begeisterung in Dir weckt? Versuche doch einmal, überflüssige Pfunde mit einer Tee- Diät „wegzutrinken“ .
Tee kann ein wertvoller Abnehmhelfer sein. Wir verraten Dir, welcher Abnehmtee Dein Diätvorhaben besonders gut unterstützt und wie der jeweilige Tee das Abnehmen begünstigt. Viele Tees können übrigens noch mehr: Mit ihren wertvollen Inhaltsstoffen sind sie ein wahrer Gesundbrunnen.

Die richtige Teeauswahl bringt die Pfunde zum Purzeln

Bevor Du Deine Tee Diät beginnst, besorge Dir einen gut sortierten Vorrat an Abnehmtees. Schaue Dich in einem Teeladen um und lasse Dich inspirieren. Teeläden bieten eine größere Auswahl als herkömmliche Supermärkte. Wenn Du kein Teegeschäft um die Ecke hast, findest Du im Internet zahlreiche Online-Tee-Shops. Achte auf eine gute Qualität, am beste Bio. Günstiger Discountertee ist nicht unbedingt der Beste. Bio-Tees sind oft gesünder, weil sie weniger Schadstoffe enthalten. Dies stellte ein Test von Stiftung Warentest vor kurzem erst nochmal heraus. Doch welcher Tee hilft beim Abnehmen? Wir zeigen Dir die beliebtesten Sorten:

Tee zum Abnehmen: Eine Auswahl

  • Grüner Tee
  • Matcha Tee
  • Ingwer Tee

Jeder Tee wirkt anders auf den Stoffwechsel weil er über andere besondere Inhaltsstoffe verfügt. Es ist ratsam, mehr als eine Sorte anzuschaffen, damit Du Abwechslung hast und verschiedene Nährstoffe zu Dir nehmen kannst.

Grünter Tee

So geht das Abnehmen mit grünem Tee

grüner teeGrüner Tee wird schon seit Jahrhunderten aufgrund seiner gesundheitsfördernden Wirkungen geschätzt. Im Unterschied zum schwarzen Tee werden die Blätter des grünen Tees nicht oxidiert. Das führt dazu, dass fast alle Wirkstoffe des frischen Blattes erhalten bleiben. Zahlreiche Studien konnten bisher belegen, dass der grüne Tee sich positiv auf das Herz- und Kreislaufsystem auswirkt. Zudem eignet sich grüner Tee auch hervorragend für eine Tee Diät. Das liegt zum Einem am Koffeingehalt des grünen Tees. Das Koffein kurbelt den Stoffwechsel an. Der Körper verbraucht in der Folge mehr Kalorien. Einige Teekenner sind außerdem dem Inhaltsstoff Epigallocatechingallat auf der Spur. Noch konnte nicht genau erforscht werden, wie dieser Stoff wirkt. Einige Forscher vermuten, dass der Körper durch das Epigallocatechingallat weniger Fett einlagern kann und grüner Tee das Abnehmen unterstützt.
Wenn Du mit Grüntee abnehmen möchtest, bedenke, dass dieser Tee Koffein enthält und dadurch anregend wirkt. Experten raten, nicht mehr als fünf Tassen täglich zu trinken.

Grüner – so bereitest du den Teeaufguss optimal zu

Wenn Du mit grünem Tee abnehmen möchtest, kannst Du den Tee im Portionsbeutel oder lose kaufen. Achte auf eine gute Qualität. Wichtig bei der Zubereitung des Grüntees ist die Wassertemperatur. Diese darf nicht mehr kochend sein, also 100 Grad betragen. Optimal ist ein Teeaufguss mit 60 Grad warmen Wasser. Die Ziehzeit des grünen Tees sollte nicht zu lang sein. Je länger du den Tee ziehen lässt, desto bitterer wird er. Teekenner empfehlen eine Ziehzeit von zwei Minuten.

Matcha Tee

Matcha-Tee, der Insider-Tipp zum Abnehmen

Matcha Tee gilt als „Edelausgabe“ des grünen Tees und wird oftmals noch als Geheimtipp gehandelt. Buddhistische Mönche entdeckten diese Teesorte vor über 800 Jahren und tranken Matcha Tee für die Meditation. Heute gilt der knallgrüne Tee als Trendgetränk. Im Gegensatz zum klassischen grünen Tee wird nur das zarte Blattgewebe als Pulver zu Tee weiterverarbeitet. Matcha Tee enthält viele Antioxidantien, die vor freien Radikalen – zum Beispiel aus Sonnenstrahlen – schützen. Deshalb schätzen Insider das Trendgetränk als Jungbrunnen, weil es die Hautalterung verlangsamen kann. Zudem eignet sich Matcha als Tee zum Abnehmen. Durch das enthaltende Koffein kurbelt er den Kreislauf an und erhöht somit den Kalorienverbrauch. Du kannst mit Matcha Tee abnehmen, weil die Katechine im Matcha Tee den Fettabbau fördern. Der Darm wird angeregt, weniger Fett aus der Nahrung aufzunehmen. Letztlich kann Matcha Tee die Darmflora regulieren. Eine gesunde Darmflora sorgt dafür, dass der Mensch weniger Heißhunger auf Süßes verspürt. Die enthaltenden Bitterstoffe unterstützen diesen Prozess, weil die Geschmacksnerven dadurch verstärkt auf Bitteres gepolt werden. Matcha Tee enthält zwar auch Koffein, aber etwa nur die Hälfte einer Tasse Kaffee. Er eignet sich besonders gut als Tee zum Abnehmen, wenn Du nicht so viel Koffein verträgst. Aber übertreiben solltest Du auch beim Matcha Tee nicht.

Wo gibt es Matcha Tee?

matcha tee pulverDa sich die Herstellung des pulvrigen Matcha Tees sehr aufwendig gestaltet, ist das Pulver im Vergleich zum grünen Tee oder zum Ingwertee recht teuer. Ab 20 Euro aufwärts musst Du für eine 100-Gramm-Tüte einplanen. Matcha-Pulver gibt es in ausgesuchten Teefachgeschäften oder in Onlineshops. Wenn Du zu Hause Matcha Tee zum Abnehmen zubereiten möchtest, brauchst Du spezielles Zubehör: Eine Keramikschale, ein kleiner Bambuslöffel und ein Bambusbesen (dieser erinnert vom Aussehen an einen Rasierpinsel). Wenn du Matcha Tee zum Abnehmen kaufen möchtest, achte darauf, dass das Pulver frei von Zusätzen wie Zucker angeboten wird. Ein Matcha Tee aus biologischem Anbau hat den Vorteil, dass beim Anbau des Tees weniger Düngemittel und Pestizide eingesetzt werden.

Wie bereite ich Matcha Tee zu?

matcha abnehmtee starter setDie Zubereitung des Trendgetränks erfordert mehr Aufwand, als einfach nur einen Teebeutel mit heißem Wasser zu übergießen. Zunächst musst Du aus dem zwei Löffelchen Pulver und etwas Wasser mit Hilfe des Bambusbesens eine Paste herstellen. Anschließend gibst du 70 Milliliter heißes Wasser hinzu. Das Wasser sollte eine Temperatur von zirka 80 Grad haben. Mit dem Bambusbesen schlägst du das ganze nun schaumig und schon hast Du einen trendigen Abnehmtee. Wenn Du mit Matcha Tee abnehmen möchtest, kannst Du das Getränk im Sommer auch kalt genießen. Dazu lässt Du den Tee abkühlen. Wenn Du willst, kannst Du vor dem Verzehr ein paar Eiswürfel hinzugeben.

Ingwer Tee zum Abnehmen

Ingwertee kurbelt den Stoffwechsel an

Fachleute aus der alternativen Heilkunde empfehlen Ingwertee gerne gegen Übelkeit. Aufgrund seiner antibakteriellen Wirkung wird Ingwertee ebenso gerne in der Erkältungszeit getrunken. Wenn Du mit Ingwertee abnehmen möchtest, machst Du Dir die verdauungsfördernde Eigenschaft des Tees zu Nutze. Das asiatische Gewürz regt die Produktion der Magensäure an. Speisen werden auf diese Weise leichter und schneller verdaut. Ingwertee eignet sich zudem gut als Entschlackungstee, weil er die Fettverdauung im Darm fördert. Von hohem gesundheitlichen Nutzen ist Ingwertee letztlich auch durch seine entschlackende Wirkung: Wer ihn regelmäßig genießt, befreit seinen Körper leichter von Abfallprodukten, die durch das Trinken ausgeschieden werden – sehr gut für einen inneren Frühjahrsputz. Im Sommer lässt sich der Abnehmtee auch sehr gut als Kaltgetränk genießen.

Ingwer Tee – Vorsicht bei Schwangerschaft

ingwer tee zum abnehmenWenn Du Ingwertee zum Abnehmen trinken möchtest, solltest Du das nicht während der Schwangerschaft tun. Abgesehen davon, dass eine Schwangerschaft nicht der ideale Zeitpunkt für eine Diät ist, raten Hebammen und Ärzte vom Verzehr des Getränks aufgrund seiner wehenfördernden Wirkung ab. Diese Eigenschaft des Ingwers ist in der Ärzteschaft umstritten. Am besten, Du fragst Deinen Gynäkologen oder Deine Hebamme, ob und wie viel Ingwer Du zu Dir nehmen darfst.

Ingwertee zubereiten

Ingwertee lässt sich ganz einfach zubereiten. Wenn Du mit Ingwertee abnehmen möchtest, besorge Dir einfach ein paar frische Ingwerknollen. Schneide für einen Tee ein etwa daumengroßes Stück ab und schäle es. Das Stück kannst Du kleinschneiden und einfach in eine Tasse geben. Anschließend gießt Du heißes Wasser darauf und lässt das Ganze zirka fünf Minuten ziehen. Wenn Du magst, gibst Du etwas Zitronensaft hinzu, dieser bietet sich besonders in der Erkältungszeit an. Fügst Du einen Teelöffel Honig hinzu, kannst Du Heißhunger auf Süßigkeiten vorbeugen. Natürlich ist Ingwertee zum Abnehmen auch als tassenfertiger Beuteltee erhältlich.

So klappt die Tee Diät im Alltag

Eine Tee Diät lässt sich entspannt in den Alltag integrierenWenn Du mit Teetrinken ein paar Pfunde verlieren möchtest, bereite dein Vorhaben gut vor. Schaffe Dir eine Auswahl an qualitativ hochwertigen Abnehmtees an. Damit das Abnehmen funktioniert, trinke über den Tag verteilt mindestens zwei Liter Tee. Je mehr Flüssigkeit Du zu dir nimmst, desto weniger Hunger kommt auf. Um den Appetit auf Süßes zu bremsen, kannst Du Deinen Ingwertee mit Honig oder Agavendicksaft süßen. Wenn Du es schaffst, ersetze eine Hauptmahlzeit durch einen halben Liter Tee. Am besten, Du kochst morgens schon mal den ersten Liter Tee und füllst ihn in eine Thermoskanne, die Du zur Arbeit mitnimmst. Grünen Tee zum Abnehmen genießt Du am besten morgens. Gegen Abend und nach dem Essen empfiehlt sich Matcha- oder Ingwertee.

Fazit

Abnehmen mit Tee, das kann funktionieren, wenn man die richtigen Teesorten auswählt und es durchdacht anstellt. Natürlich bringt eine Tee Diät wenig, wenn man an alten, ungesunden Gewohnheiten festhält. Wenn Du dich ausschließlich von Fast Food ernährst und den ganzen Tag auf dem Sofa sitzt, bringt auch der beste Teegenuss nicht viel. Das klingt logisch, oder? Wenn Du eine Teekur machen möchtest, plane regelmäßige Bewegung im Alltag ein. Nutze öfter mal die Treppe statt den Fahrstuhl oder steige eine Haltestelle früher aus und gehe den Rest des Weges zu Fuß. Wenn du Dein Wunschgewicht nach dem Abnehmen mit Tee auf Dauer halten möchtest, ist eine ausgewogene, ballaststoffreiche Ernährung unabdingbar. Na dann, nichts wie ran an den Teebeutel und wohl bekomm´s.

Teile dein WissenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone
Hat der Artikel dir gefallen? Gib hier deine Stimme ab:
Tee Diät: Funktioniert Tee zum Abnehmen? 4.67/5 aus 3 Stimmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *