Almased Alternative zum Selbermachen

Was ist der beste Diät Shake?

Wohl jeder Abnehmwillige hat schon einmal etwas von Almased oder anderen Abnehm-Shakes gehört, oder sie sogar schon ausprobiert. Der Mahlzeitenersatz und das dazugehörige Programm versprechen einen schnellen und nachhaltigen Gewichtsverlust und werben mit der Natürlichkeit der verwendeten Zutaten.

In diesem Artikel erklären wir Euch, warum wir denken, dass es eine Almased Alternative braucht und wie sich unsere zusammensetzt.

Der kostengünstige Diät Shake zum Selbermachen
50 Gramm Hanfprotein (3 Esslöffel)
(Alternativ 50 Gramm Mandelprotein)
15 Gramm Honig (1 ½ Teelöffel)
40 Gramm Joghurt (ca. 3 Esslöffel)
6 Gramm Kokosöl (2 Teelöffel)
1 Prise Zimt
Wasser nach Belieben
almased alternative bei amazon kaufen

Was sind die Inhaltsstoffe in Almased?

50 % Sojaprotein

almased alternativeDer Hauptbestandteil von Almased ist Sojaprotein-Isolat. Dieses wird aus der Soja Bohne gewonnen. Diese Bohne ist im Rohzustand giftig und benötigt eine industrielle Verarbeitung, um das Protein für den Menschen bekömmlich zu machen. Isolat bedeutet, dass das extrahierte Protein besonders rein ist. Es enthält also weniger Kohlenhydrate und Fett als zum Beispiel Sojaprotein Konzentrat. Sojaprotein ist ein sehr kostengünstiges Protein. Soja wird in großen Mengen angebaut und das Verfahren zur Gewinnung des Proteins ist relativ günstig. Es ist verwunderlich, dass Almased (manchmal fälschlich auch Almaset geschrieben) trotz der Verwendung eines so günstigen Proteins so teuer ist. Nach der UVP kostet Almased 20,75 € pro 500 Gramm. Wenn man Glück hat, kann man Angebote für knapp 16 € pro 500 Gramm finden. Das sind ganze 2,07 € bzw. 1,60 € für eine Portion.
Sojaprotein ist eine gute Alternative zu tierischen Proteinen für Vegetarier oder Veganer. Allerdings gibt es zwei große Nachteile, die uns dazu bewogen haben, das Sojaprotein gegen ein anders Protein zu tauschen.

Soja enthält Phytoöstrogene: Phytoöstrogene können unter Umständen zu einer Unterfunktion der Schilddrüse führen und generell das hormonelle Gleichgewicht im Körper stören (Quelle). Eine kurzfristige Kur mit Sojaprotein ist vermutlich unbedenklich. Da wir mit unserem Shake eine Alternative anbieten wollen, die sich auch längerfristig ohne Bedenken konsumieren lässt, haben wir uns gegen Sojaprotein entschieden.

Soja hat einen Mangel an einer essentiellen Aminosäure: Obwohl Soja ein vollständiges Aminosäuren-Profil aufweisen kann, besteht ein Mangel an der essentiellen Aminosäure Methionin. Der Körper kann die essentiellen Aminosäuren nicht selbst herstellen und ist auf die Zuführung durch die Nahrung angewiesen. Eine ausschließliche Ernährung mit Sojaprotein ist daher aus unserer Sicht nicht empfehlenswert!

25 % Honig

alternative zu amlasedHonig schmeckt süß und ist ein echtes Naturprodukt. Die Liste an wohltuenden Eigenschaften ist lang. Wir konzentrieren uns wir auf ein paar:

  • Vitamine und Mineralstoffe, vor allem B-Vitamine Magnesium und Kalium. Vitamine B2 sorgt für einen normalen Eisenstoffwechsel und hilft, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen. Magnesium trägt zum Elektrolytgleichgewicht und einem normalen Energiestoffwechsel bei. Kalium unterstützt die normale Funktion des Nervensystems und der Muskeln.
  • Enzyme werden von den Bienen für die Produktion des Honigs verwendet und wirken antimikrobiell.
  • Flavonoide sind sekundäre Pflanzenstoffe mit antioxidativer Wirkung. Manche Studien sagen Honig nach, dass er den Cholesterinspiegel senkt (Quelle).
  • Acetylcholin kommt auch in unserem Körper vor und übernimmt dort die Rolle eines Neurotransmitters.

Honigpulver birgt allerdings folgendes Problem: Honigpulver wird bei der Herstellung stark erhitzt. Er wird zunächst bei mindestens 65,6°C getrocknet und später sogar über 100°C erhitzt. Honig verliert jedoch bei Erhitzung nahezu alle oben beschriebenen positiven Eigenschaften. Bei einer Erwärmung über 40°C werden Enzyme, sekundäre Pflanzenstoffe und Vitamine zerstört. Stark erhitzter Honig oder Honigpulver ist also quasi nur noch Süßungsmittel ohne besondere Eigenschaften.

23 % Joghurt

diät shakeJoghurt-Kulturen halten die Darmflora in Takt und stärken somit auch das Immunsystem. Etwa 70% unseres Immunsystems sitzen im Darm, daher ist es wichtig, auf diesen besondere Rücksicht zu nehmen. Außerdem ist Joghurt ein ausgezeichneter Kalziumlieferant. Dieser Mineralstoff ist wichtig für gesunde Knochen und spielt eine große Rolle bei der Blutgerinnung. Er unterstützt außerdem das Herz-Kreislaufsystem, unsere Muskeln und wichtige Stoffwechselvorgänge.
Beim Joghurt besteht allerdings das gleiche Problem wie beim Honig. Joghurt wird oft aus pasteurisierter (also stark erhitzter) Milch hergestellt und verliert dadurch alle seine wohltuenden Eigenschaften. Stark erhitzte Milch ist ein totes Lebensmittel ohne nennenswerte Nährwerte. Bei einer Erhitzung von über 50° C sterben die nützlichen Bakterienkulturen ab. Im Trennungsprozess wird die Milch auf bis zu 120° C erhitzt. Magermilch- und Joghurtpulver sind daher leider tote Lebensmittel ohne besondere Eigenschaften.

Woraus besteht die Almased Alternative zum Selbermachen?

Wir haben die Inhaltsstoffe des beliebtesten Diät-Shakes untersucht und stellen euch nun unsere Variante vor.

Hanfprotein anstatt Sojaprotein

diät shakesHanfprotein wird aus den Samen der Hanfpflanze gewonnen und schmeckt angenehm nussig. Es hat viele Eigenschaften, die es zur perfekten Hauptzutat machen:
Perfektes Aminosäureprofil: Hanfprotein beinhaltet alle 20 Aminosäuren, darunter auch die 9 essentiellen und weist im Gegensatz zum Sojaprotein keinen Mangel einer bestimmten Aminosäure auf. Die günstige Zusammensetzung des Hanfproteins hat eine hohe biologische Wertigkeit zur Folge.
Perfektes Fettsäurenmuster: Im Hanfprotein sind essentielle Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren enthalten. Das besondere hierbei ist, dass das Verhältnis von Omega-3 zu Omega-6 Fettsäuren nahezu 1:1 und somit perfekt ist. Warum dies so wichtig ist, haben wir hier schon einmal erläutert.

Enthält viele Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine

  • Magnesium ist ein Mineralstoff. Er verringert die Müdigkeit, sorgt für das Elektrolytgleichgewicht, trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel, einer normale Muskelfunktion sowie einer normalen Eiweißsynthese bei.
  • Eisen ist ein Spurenelement. Eisen unterstützt die normalen kognitiven Funktion, regt die Bildung von roten Blutkörperchen und Hämoglobin an, sorgt für einem normalen Sauerstofftransport im Körper und trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei.
  • Zink ist ebenfalls ein Spurenelement. Zink unterstützt den normalen Säure-Basen-Stoffwechsel, den normalen Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel und trägt zur Erhaltung der Knochen, Haare, Haut und Nägeln bei.
  • Vitamin E ist ein Antioxidant und schützt die Zellen vor oxidativem Stress.

Kaltgeschleuderter Honig anstatt Honigpulver

honig mit almased Der kaltgeschleuderte Honig ist nicht wärmbehandelt und bringt alle positiven Eigenschaften des Honigs mit sich. Er wird, wie der Name schon vermuten lässt, komplett ohne Erhitzung gewonnen. Industrieller Honig wird oft durch Erhitzung aus den Waben gezwungen.
Die kaltgeschleuderte Herstellungsvariante ist zwar nicht so ergiebig, aber es entsteht ein qualitativ hochwertiger Honig mit all den positiven Eigenschaften, die wir oben bereits erwähnt haben.

Frischer Naturjoghurt anstatt Joghurt-Pulver

Ein Joghurt aus nicht pasteurisierter Milch hält alle Vorteile eines Joghurts inne. Wer den Geschmack mag oder zum Beispiel ein Anhänger der Paleo-Diät ist, kann sehr gut auch Kefir anstatt Joghurt verwenden. Dieser hat ca. fünfmal so viele probiotische Kulturen wie Joghurt. Am besten eignet sich Joghurt in Bio-Qualität bzw. hergestellt aus Milche von Kühen aus artgerechter Haltung (mit Gras gefüttert).

Kokosöl anstatt Pflanzenöl

almased alternative mit kokosölNeueste wissenschaftliche Studien belegen, dass gesättigte Fette (insbesondere pflanzliche) sehr gesund und eine sichere Energiequelle für unseren Körper sind (Quelle). Deswegen raten wir dringend davon ab, zusätzliches Pflanzenöl in Eurem Diät-Shake zu verwenden! Essentielle Fette (Omega-3 und Omega-6) befinden sich bereits in ausreichender Menge im Hanfprotein.
Kokosöl hat eine Reihe interessanter Eigenschaften. Ein wichtiger Bestandteil des Kokosöls ist Linolsäure. Linolsäure trägt zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels im Blut bei. Auch Vitamin E ist ein Bestandteil. Vitamin E trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen. Der letzte Bestandteil des Kokosöls, den wir hier betrachten möchten, ist Selen. Selen trägt zur Erhaltung normaler Haare und Nägel bei. Außerdem unterstützt Selen die normale Funktion der Schilddrüse und des Immunsystems. Wie bereits beim Honig sollte möglichst unbehandeltes Kokosöl benutzt werden.

Zimt

almased alternative mit zimtDieses Gewürz hat einige unglaubliche Eigenschaften und gehört nicht nur wegen des guten Geschmacks in unseren Shake. Zimt kann den Blutzuckerspiegel regulieren und hält den Insulinspiegel niedrig. Wenn der Insulinspiegel niedrig ist, ist auch automatisch das Level des Fettabbauhormons Glucagon höher. Außerdem hat Zimt eine thermische Wirkung auf den Körper. Das bedeutet, dass Zimt den Körper regelrecht aufheizt und somit auch den Stoffwechsel anregt.
Nun kommen wir zu den Mengenangaben. Wie viel von den einzelnen Zutaten sollte ein Shake enthalten?

Für eine Portion unseres Abnehm-Shakes benötigt ihr:

50 Gramm Hanfprotein (3 Esslöffel)
(Alternativ 50 Gramm Mandelprotein)
15 Gramm Honig (1 ½ Teelöffel)
40 Gramm Joghurt (ca. 3 Esslöffel)
6 Gramm Kokosöl (2 Teelöffel)
1 Prise Zimt
Wasser nach Belieben
almased alternative bei amazon kaufen
UPDATE: Nach einigen Hinweisen darauf, dass Hanfprotein einen zu starken Eigengeschmack hat, empfehlen wir folgendes: Wer Wert auf einen runden Geschmack legt, der kann und sollte es mit Mandelprotein versuchen. Dieses kann man hier bekommen.

Eine Portion hat folgende Nährwerte:

Eiweiß: 27 Gramm
Kohlenhydrate: 17 Gramm
Fett: 9 Gramm

Damit hat ein Shake etwa 262 Kalorien. Der Shake kann ähnlich wie andere Diät-Shakes eine Mahlzeit ersetzten.

Um zu zeigen, dass diese Alternative zum Selbermachen auch noch günstiger ist, als vergleichbare Produkte, hier eine kleine Rechnung:

Zutat Preis pro 100g Preis pro Portion
Hanfprotein 1,99 € 0,99 €
Honig 0,98 € 0,14 €
Joghurt 0,23 € 0,09 €
Kokosöl 1,89 € 0,11 €
1,34 €

Zum Vergleich: Almased kostet im Angebot 1,59 € pro Portion (15,99 € für 500 Gramm) und 2,07 € im UVP. Die hier gezeigte Alternative ist günstiger, obwohl mit Preisen von Bio-Produkten gerechnet wurde. Natürlich sollte eure Gesundheit kein Preisschild haben.

Wir hoffen, dass Euch diese Kreation schmeckt und Euch dabei hilft, Eure Abnehmziele zu erreichen. Lasst uns wissen, was für Erfahrungen ihr mit dieser Almased Alternative gemacht habt. Prost!


Teile dein WissenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone
Hat der Artikel dir gefallen? Gib hier deine Stimme ab:
Almased Alternative zum Selbermachen 4.71/5 aus 7 Stimmen

31 Responses to Almased Alternative zum Selbermachen

  1. margarita sagt:

    Hallo,
    Ich habe jetzt mit diesem Shake angefangen. Mein Problem ist, er schmeckt mir einfach nicht. Ich möchte aber trotzdem bei der gesünderen Alternative zu Almased bleiben. Habt ihr Tips, wie ich den Shake etwas aufpeppen kann?

  2. Manu sagt:

    Hallo,

    was genau schmeckt dir denn nicht daran? Ich könnte mir vorstellen, dass du mit ein bisschen Obst den Geschmeckt etwas verbessern kannst. Einfach mal eine Banane reinschnibbeln oder ein paar gefrorene oder frische Beerenfrüchte (Himbeeren, Erdbeeren oder Waldbeeren-Mix) beim mixen hinzugeben. Alternativ könnte man bestimmt auch noch (ungesüßtes) Kakaopulver hinzugeben.

    • margarita sagt:

      Ich denke es ist der Geschmack des Hanfproteins. Die anderen Zutaten mag ich soweit alle. Danke für den Tipp,ich werde es mal probieren

  3. Ninja93 sagt:

    Hallo, kann ich denn statt dem Hanfprotein auch Mandelprotein verwenden? Soll deutlich besser schmecken, hat den selben Proteingehalt und genauso viele Kalorien (was ich bisher gesehen habe). Ich habe es mit dem Abnehmen auch nicht so super eilig, will bloß die eine oder andere Mahlzeit ersetzen…

    • Fabian sagt:

      Hallo Ninja,

      klar kannst du das machen, kein Problem. Allerdings hat das Mandelprotein nicht so ein perfektes Verhältnis von Omega 3 zu Omega 6 Fettsäuren. Das ist allerdings zu vernachlässigen, wenn du nur die ein oder andere Mahlzeit damit ersetzen möchtest und dich sonst ausgewogen ernährst. Berichte mal, wie es mit Mandelprotein schmeckt 🙂

  4. Elli_L sagt:

    Hallo, der Shake schmeckt mir total gut. Ich habe ihn allerdings vegan abgewandelt mit Sojajoghurt und Agavenhonig. Eigentlich würde ich gerne auch auf den Sojajoghurt verzichten (Soja allgemein). Weiß jemand eine vegane Alternative – ich meine nicht nur von der Konsistenz sondern auch von der probiotischen Wirkung?

    Bei Almased wird empfohlen, auf Obst zu verzichten. Ist es wirklich nötig oder hemmt der Fruchtzucker den Abnehmerfolg so enorm?

    Danke für eure Antworten

    • Fabian sagt:

      Hallo,

      freut mich sehr, dass dir der Shake schmeckt. Auf Obst würde ich nicht komplett verzichten. So als Faustregel vielleicht die Angaben aus der Perfect Health Diet betrachten, die empfiehlt ca. 25 Gramm Fruchtzucker pro Tag. In Erdbeeren zum Beispiel sind ca. 2,2 g oder in Bananen 3,6 g pro 100 g. Tendenziell gilt natürlich: Obst ist gesund. Lieber 5 Bananen als eine Tiefkühlpizza 😉

  5. Jenny sagt:

    Heyyy

    Ich möchte diesen Shake ausprobieren und viel abnehmen, meine frage wie oft und wie lange sollte ich ihn dann zu mir nehmen!?
    Lg

    • Fabian sagt:

      Hey Jenny,

      freut mich, dass du den Shake ausprobieren möchtest. Ich würde sagen, du solltest erst einmal eine Mahlzeit mit dem Shake ersetzen und dich sonst einfach gesund und vielfältig ernähren. Anstatt Abendessen könntest du zum Beispiel gut diesen Shake trinken. Am besten so um 18 Uhr den Shake trinken und danach nichts mehr essen, dann läuft die Fettverbrennung in der Nacht auf Hochtouren. Viel Erfolg beim Abnehmen!

  6. Kaia sagt:

    Hallo,

    ich würde Deinen Shake gern probieren, möchte allerdings ungern übers Internet bestellen – und ans Hanfprotein komme ich nur so.

    Daher wollte ich fragen, ob ich nicht einfach ganze Hanfsamen verwenden kann und wie der Körper mit diesen umgeht. Die gibt’s nämlich beim Bioladen um die Ecke. 😉

    Wenn ich nun wirklich die Hanfsamen verwenden kann, wie viel soll ich davon in den Shake tun?

    Liebe Grüße

    • Fabian sagt:

      Hallo Kaia,

      entschuldige die späte Antwort. Vielleicht kann dein Bioladen Hanfprotein bestellen, frag doch mal nach. Bei Hanfsamen würde ich diese auf jeden Fall vorher mahlen. Die Schale hat viele Ballaststoffe und wenn ich richtig liege werden ungekaute Hanfsamen größtenteils einfach wieder ausgeschieden. Das ist für einen Shake, den man einfach trinkt natürlich nicht optimal. Wenn du die Körner also in einem Mörser oder einer Kornmühle vorher zu einer Art Mehl zerkleinerst, sind diese besser verdaubar. Allerdings haben Hanfsamen wesentlich mehr Fett als Hanfprotein (ca 48 g auf 100 g Samen) und wesentlich weniger Protein. Aus gesundheitlichen Gründen spricht nichts gegen Hanfsamen. Wenn du allerdings abnehmen möchtest, ist Protein auf jeden Fall die besser Wahl (weniger Kalorien). Du könntest auch Mandelprotein versuchen.

      Hoffe ich konnte dir helfen.

    • Melly sagt:

      Im Reformhaus gibt es Hanfprotein…

  7. Andy sagt:

    Ich habe vor langer Zeit mal Almased probiert und mir ist alles aus dem Gesicht gefallen. 😉

    Diese Alternative werde ich aber definitiv testen. 🙂 Daumen hoch!

  8. Stephan sagt:

    Hallo,

    kann ich den von euch vorgestellten Drink dreimal am Tag zu mir nehmen ohne sonstige Nahrung? (Und ab und zu noch Obst dazu)
    Und dass auch für 2-3 Wochen so machen?

    Ist dort alles enthalten was der Körper benötigt oder ist es sinnvoll evtl noch zusätzlich ein gutes Mineralien und Vitaminpräperat zu nehmen?

    Ich will nur wissen ob in dem Drink grundsätzlich alles von Mineralien, Vitaminen etc. enthalten ist. 🙂

    Vielen Dank im Voraus

    • Fabian sagt:

      Hallo Stephan,

      ich würde dir davon abraten dich wirklich 2-3 Wochen ausschließlich von Shakes zu ernähren. Auch wenn ich von der Qualität unserer Almased-Alternative überzeugt bin, halte ich diese extreme Art der Diät für übertrieben. Lieber eine Mahlzeit damit ersetzen und sonst gesund und clever ernähren.

      Liebe Grüße,

      Fabian

  9. Leo sagt:

    Almased wirbt auf seiner Website noch, dass unglaublich viele Vitamine etc. im Produkt enthalten sind. Ist das bei der hier vorgestellten Alternative auch der Fall?

    • Fabian sagt:

      Hallo Leo,

      da wir uns als kleine Seite keine Laboranalyse leiste können, kann ich dazu nicht mit absoluter Sicherheit antworten. Allerdings sind, wie im Text beschrieben, die Bestandteile in Almased alle sehr stark verarbeitet und erhitzt. Dadurch gehen die natürlichen Vitamine verloren. Die dann künstlich zugesetzten Vitamine sind bei weitem nicht wertvoll für den Körper. Unsere Almased Variante dagegen besteht aus natürlichen Zutaten. Daher sind alle natürlichen Vitamine noch erhalten. Im Endeffekt kann es sein, dass Almased mehr zugesetzte Vitamine enthält, allerdings sind die Vitamine in der Almased Alternative viel wertvoller und der Körper kann diese besser verarbeiten.

  10. halil sagt:

    Erstmal Danke für diese Seite. Dank dieser Seite bin ich auf das Hanfprotein gekommen und habe nehme jetzt anstatt Almased, Hanfprotein.
    ich gebe zu meiner Shake noch zusätzlich ein Teelöffel geschrotete Leinsamen und Chia Samen dazu. Dadurch bekomme ich noch mehr Sättigungsgefühl und muss nicht zum Kühlschrank rennen 🙂 ach und 1 Banane wegen dem Geschmack…. oder sind die Chiasamen und Leinsamen wegen der Inhalte (proteine-Omega 3, Vitamine etc) überflüssig ??? und kann mir die sparen ?

    • Fabian sagt:

      Hallo Halil,

      freut mich sehr, dass du gefallen am Hanf gefunden hast. Die Samen und die Banane passen auf jeden Fall hervorragend zu dem Shake! Freut uns immer, wenn unser Rezept benutzt und erweitert wird. Viel Erfolg bei deinem Vorhaben.

  11. Anja sagt:

    Hallo,
    mein Freund und ich würden den shake gerne testen nun is die Frage könnten wir den shake morgens schon fertig machen und den Tag über zB im Kühlschrank oder sonatehen lassen weil das bei uns nicht gehen würde den gleichzeitig morgens zB zu trinken und so können an den hält TB mit zur Arbeit nehmen. Geht das „lagern“ und wenn na für wie lange?
    LG Anja

  12. Mia Elle sagt:

    Hi, Rezept habe ich gefunden vor ein paar Tagen. Produkte habe ich gestern alle besorgt und heute hatte ich den ersten Shake. Habe etwa 300ml Wasser genommen und sonst alles wie oben geschrieben, mein Fazit: schmeckt scheußlich und will nicht drin bleiben. Mir wurde richtig übel. Also zum Mittagshake eine kleine Banane mit rein, das Hanfprotein hat aber einen zu krassen Eigengeschmack und ich habe nach wie vor Probleme den so zu trinken. Morgen probiere ich mal meine Beerenmischung aus dem Tiefkühlfach aus und bin gespannt… Habt ihr sonst Tipps, den Geschmack des Hanfproteins zu dämpfen?!

    • Fabian sagt:

      Hallo,

      das ist schade. Vielleicht schmeckt Mandelprotein dir ja besser. Ich werde den Artikel bald mal dahingehend ergänzen.

  13. Caro sagt:

    Das ist ein echt gutes Rezept! Ja, die fertigen Pülverchen sind eben oft nicht so hochwertig, daher kann ich das jedem empfehlen. Habe hier mehrfach gelesen dass Bananen zusätzlich verwendet werden, das ist natürlich eher nicht der Sinn der Sache bwz. nicht unterstützend; dann bitte was leckeres zur Geschmacksverbesserung ohne soviel Zucker. Ich würde eventuell noch nach irgendwelchen Zutaten suchen, die viele Mikronährstoffe liefern, bisher ist mir leider noch nichts passendes eingefallen was auch jeder mögen wird. (-;

  14. Heiko sagt:

    Hallo,
    Ich wollte fragen ob dem Körper nicht Ihrgendwas fehlt wenn ich fast nur diesen shake esse. Kann ich ihn noch ihrgendwie aufwerten? Vitamine z.b? Danke für kommende antworten 🙂

  15. Carolita sagt:

    Ist zwar schon ne weile her der post aber hab trotzdem noch bevorrate: kann ich zur not das Protein auch mit Milchpulver oder Proteinpulver aus dem Fitnessladen etc machen? Ich bin grad nach Australien gezogen, habe vorher mit almased angefangen und Erfolg gehabt, und hier gibt’s das nicht. Und ob es so tolle Mandel etc Proteine gibt – keine Ahnung wo 🙂

  16. Bianca sagt:

    Kann man anstatt Hanfprotein auch Lupinenprotein nehmen? Das ist etas günstiger und nährwerttechnisch doch genau so gut oder?
    Grüße

  17. Kristien sagt:

    Hallo, ich möchte den shake auch testen. Ich wollte fragen ob er auch den tollen Effekt hat wenn man ihn mit stevia süßt oder nimmt man dann nicht mehr so gut ab? Liebe Grüße

  18. Melli sagt:

    Hallo,
    Ich habe vor zwei Wochen mit Almased angefangen womit ich gut klar komme und gut Vertrage.
    Da ich aber nicht so begeistert von chemisch hergestellten Sachen bin habe ich nach einer Alternative gegoogelt und bin auf euer geniales Rezept gestoßen. Vielen Dank dafür.
    Jetzt habe ich aber ein Problem, ich hab mir die Zutaten besorgt (hanfprotein und co) und mir den trink zweimal täglich gemacht und einmal am Tag eine gesunde Mahlzeit gegessen. Seid dem dritten Tag habe ich heftige Bauchschmerzen Ca 30 min nach dem ich den trink getrunken habe und Ca 2h lang. Danach geht es mir wieder gut.
    Woran liegt das? Kann es sein das ich das pflanzliche Eiweiß nicht vertrage oder die Dosierung 50g zu hoch ist? Muß der Körper sich erst daran gewöhnen? Ist mandelprotein vielleicht besser vertragbar? Abgesehen von den bauschmerzen merke ich das es mir gut tut hab mehr Kraft, Ausdauer und fühl mich fiter.
    Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort.
    Viele Grüße Melli

    • Fabian sagt:

      Hallo Melli,

      das ist sehr merkwürdig. Vielleicht solltest du die von dir erwähnten Verdacht einmal testen. Dosiere das Protein mal auf 20 oder 30 Gramm herunter. Wenn das nicht hilft, dann versuch auch ruhig mal das Mandelprotein. Das sich der Körper erst daran gewöhnen muss glaube ich nicht. Was ich auch empfehlen würde, den Shake auf einmal am Tag zu reduzieren. Halte uns auf dem laufenden 🙂

  19. Ramona sagt:

    Ich habe heute nach einer alternative für Almased gesucht und diese hier gefunden. Die Produkte werde ich bestellen und es ausprobieren. Die Kommentare der anderen sind sehr hilfreich. So werde ich gleich Mandelprotein ausprobieren. Ich treibe viel Sport, ernähre mich gesund und trotzdem habe ich einige Kilos zu viel. Diesen Shake werde ich abends ausprobieren.

    Danke

  20. Ramona sagt:

    Habe mir alles bestellt wie empfohlen. Ich habe gleich Mandelprotein verwendet. Mir schmeckt der Shake sehr gut. Trotzdem habe ich eine Frage.
    Auf der Verpackung stehen 2 TL am Tag zu verwenden. In deinem Rezeptvorschlag stehen 3 Eßl. Nun bin ich unsicher. Wie benutzen andere die Menge?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *