Kalorien verbrennen – Wie funktioniert das?

Kalorien kommen eigentlich aus der Physik. Es ist eine Einheit für Energie, Arbeit und eine Wärmemenge. Eigentlich wurde diese Einheit durch Joule abgelöst. Das hat aber in der Lebensmittelindustrie niemanden interessiert, deswegen stehen auch weiterhin Kalorienangaben auf den Lebensmittelverpackungen. Kalorien geben den Brennwert bzw. den Energiegehalt in unserer Nahrung an.

Der einfachste Weg schnell abzunehmen: Nimm weniger Energie auf ,als Du verbrauchst. Daher ist es wichtig zu wissen, wie man Kalorien verbrennt und besonders, wann oder wodurch wie viele Kalorien verbrannt werden.

Wie verbrennt man Kalorien?

Kalorien werden die ganze Zeit verbrannt, auch ohne irgendwelche Anstrengung. Daher kann man tatsächlich auch ganz ohne große Anstrengung abnehmen. Natürlich verbrennen wir mehr Kalorien, je mehr wir uns bewegen. Das Gehirn verbraucht alleine ca. 23 % unserer täglichen Kalorienmenge. Da bekommt das Wort Denksport eine neue Facette. Der Körper benötigt für jede Bewegung, jeden Gedanken und jeden körpereigenen Vorgang Energie.

kalorien verbrennenEnergie wird in den Mitochondrien, den Kraftwerken der Zelle, verstoffwechselt. Um diese Energie zu bekommen, bedient er sich der Nahrung, die wir ihm bereit stellen oder greift auf Speicher (Fettdepots) zurück. In verschiedenen Stoffwechselvorgängen macht der Körper aus den Makronährstoffen Fett, Eiweiß, Kohlenhydrate und eigentlich auch Alkohol Energie.

Unser Körper verbrennt bevorzugt Fette, da dieser Vorgang am einfachsten und energiesparendsten für ihn ist. Wenn dem Körper genug Sauerstoff zu Verfügung steht, läuft die Energieproduktion fast ausschließlich mit Fett.

Kohlenhydrate werden besonders bei Aktivitäten unter Sauerstoffmangel, also vor allem beim Sport, als Energielieferant benutzt. Bei einem Kohlenhydratüberschuss werden diese in Fett verwandelt und in Fettdepots gespeichert.

Außerdem können auch Proteine zur Energiegewinnung herangezogen werden. Die Umwandlung von Protein in Glukose ist jedoch aufwendig und wird größtenteils benutzt, wenn ein Mangel an Kohlenhydraten herrscht (z. B. in der Atkins Diät oder jeder anderen Low-Carb Diät).

Der Körper kann also alle Makronährstoffe zur Energiegewinnung heranziehen. Wer schnell abnehmen möchte, sollte dem Körper keinen Anlass geben, überschüssige Energie in Form von Fett einzulagern.

Kalorienverbrauch und Grundumsatz berechnen

Zuerst sollte man seinen Grundumsatz kennen. Das ist die Anzahl an Kalorien, die bei kompletter Ruhe verbrannt werden.

Die Formel zur Berechnung lautet GU = 66 + (13.7 * Gewicht in kg) + (5 * Größe in cm) – (6.8 * Alter in Jahren)

So hat ein 30- jähriger Mann, der 80 kg wiegt und 1,80 m groß ist, einen Grundumsatz von 1858 kcal. Da man im besten Fall nicht nur den ganzen Tag regungslos im Bett liegt, kommt zum Grundumsatz auch noch der Leistungsumsatz hinzu. Der erhöht sich, je nachdem wie aktiv der Mensch ist. So kann jeder seinen Kalorienverbrauch bestimmen. Um schnell und gesund abzunehmen, empfehlen wir ein Kaloriendefizit von knapp 500 kcal. In der folgenden Tabelle ist zu sehen, wie viele Kalorien bei verschiedenen Sportarten verbrannt werden.

Alle Angaben beziehen sich auf 30 Minuten Sport bzw. Aktivität.

Sportart Kalorienverbrauch Alltagsaktivität Kalorienverbrauch
Badminton 230 kcal Autofahren 60 kcal
Basketball 320 kcal Bügeln 80 kcal
Boxen 380 kcal Gartenarbeit 200 kcal
CrossFit 200 kcal Treppensteigen 280 kcal
Fußball 340 kcal Sex 200 kcal
Golf 180 kcal Orgasmus 150 kcal
Gymnastik 160 kcal Putzen 160 kcal
Reiten 160 kcal Spazieren gehen 140 kcal
Kampfsport 400 kcal Heimwerken 120kcal
Klettern 380 kcal
Kraftsport 240 kcal
Seilspringen 400 kcal
Laufen 500 kcal
Radfahren 410 kcal
Rudern 350 kcal
Schwimmen 350 kcal
Squash 480 kcal
Tennis 280 kcal
Trampolin 140 kcal
Volleyball 150 kcal
Walken 260 kcal

Makronährstoffe und Kalorien

Die verschiedenen Makronährstoffe haben unterschiedlich viele Kalorien:

  • Fett: 9,3 kcal pro Gramm
  • Protein: 4 kcal pro Gramm
  • Kohlenhydrate: 4 kcal pro Gramm

Fett wird also vom Körper am einfachsten verbrannt, hat aber auch am meisten Energie. Mit diesen Informationen kommt man dem Wunschgewicht schon etwas näher. Hier findet Ihr einen Kalorienrechner, der Euch ein wenig Arbeit erspart. Viel Erfolg beim Schlankrechnen!

Der ultimative How-to-Kalorien-verbrennen-Guide

Schritt 1: Grundumsatz erhöhen

Durch ein paar kleine Tricks lässt sich der Kalorienverbrauch im Ruhemodus, der oben erwähnte Grundumsatz, erhöhen. Das bedeutet, ohne zusätzliche Anstrengung mehr verbrannte Kalorien. Als Erstes solltet Ihr Euch die Thermogenese zunutze machen. Die Thermogenese ist die körpereigene Wärmebildung. Diese lässt sich zum Beispiel durch scharfes Essen erhöhen. Wer also öfter mal scharf isst, verbrennt zusätzliche Kalorien.

Die Thermogenese kann außerdem noch durch äußere Einwirkung angekurbelt werden. Kalte Duschen, heiße Bäder oder Saungänge erhöhen die Körpertemperatur bzw. zwingen den Körper dazu, diese zu erhöhen. Da Wärme auch Energie ist, wird mehr Energie für die Wärmeproduktion oder die Abkühlung des Körpers verwendet. Also, wer morgens einfach ein bisschen kalt duscht und ab und an mal in die Sauna geht, verbrennt leicht ein paar extra Kalorien mehr.

Wie oben erwähnt, benötigt die Umwandlung von Eiweiß viel Energie. Daher empfiehlt es sich, sich ausreichend mit Eiweiß zu ernähren. Wer genau wissen will, wie viel Eiweiß am Tag gut für ihn ist, der schaut in dem entsprechenden Artikel hier auf unserer Seite nach.

Schritt 2: Leistungsumsatz erhöhen

Die einfachste Möglichkeit ist natürlich Sport zu treiben. Allerdings kann auch jeder mit einem nicht besonders aktiven Bürojob etwas an seinem Leistungsumsatz schrauben. Die Treppen nehmen anstatt den Aufzug und einfach öfter zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs sein. Einfach aktiver im Alltag sein wirkt Wunder. Wir empfehlen natürlich zwei bis dreimal die Woche Sport zu treiben. Das kann nicht nur Spaß machen, sondern ist sehr gesund und gut für unser Herzkreislaufsystem.

Schritt 3: Ernährung anpassen

Um ausreichend oder zusätzlich Kalorien zu verbrennen, muss keine strikte Diät eingehalten werden. Ein kleines Kaloriendefizit von ungefähr 500 Kalorien reicht aus, um gesund abzunehmen. Am besten eignet sich unserer Meinung eine Low-Carb- und High-Fat-Ernährung zum Abnehmen. Die Perfect Health Diet bietet diesen beiden Aspekte und setzt auf die Natürlichkeit der Lebensmittel.

Teile dein WissenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone
Hat der Artikel dir gefallen? Gib hier deine Stimme ab:
Kalorien verbrennen – Wie funktioniert das? 4.80/5 aus 5 Stimmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.