Die besten Nahrungsergänzungen zum Abnehmen

Bei dem einen sind es ein paar lästige Pfunde zu viel nach den Feiertagen, andere tragen dauerhaft zu viele Kilos mit sich herum: Gründe, das neue Jahr mit einem Abnehm-Vorsatz zu starten, gibt es viele. Klar kommt man an Bewegung und gesunder Ernährung nicht vorbei, wenn die Diät erfolgreich sein soll. Viele versprechen sich zusätzlich Unterstützung durch spezielle Nahrungsergänzungsmittel, die die Gewichtsabnahme beschleunigen sollen. Der Markt an so genannten Superfoods, Nahrungsmitteln mit gesundheitsfördernder Wirkung, ist schier unübersichtlich. Da stellt sich schnell die Frage, was ist möglichst gesund und bekömmlich, belastet aber auch den Geldbeutel nicht unnötig? Wir stellen drei beliebte Nahrungsergänzungsmittel natürlichen Ursprungs vor, die eine gesunde Lebensweise unterstützen und nebenbei Pfunde zum Purzeln bringen können. Eine gute Übersicht findet sich hier.

Fischölkapseln für den Stoffwechsel und die Fettverbrennung

Fischölkapseln sind vor allem als Unterstützung für eine gesunde Ernährungsweise beliebt, da sie auf vielfältige Weise positiv auf den menschlichen Körper wirken können. Fischölkapseln sind reich an Omega-3-Fettsäuren, die der Körper selbst nicht herstellen kann. Zirka 30 Prozent der lebenswichtigen Omega-3-Fettsäuren Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA) stecken in einer Kapsel, dazu reichlich Vitamin E. Wenn man es nicht schafft, regelmäßig Fisch zu essen, können Fischölkapseln eine gute Ergänzung sein. Fischölkapseln wird vor allem eine förderliche Wirkung auf das Herz-Kreislaufsystem, das Immunsystem oder auf den Hormonhaushalt nachgesagt. Das EPA soll sich zudem positiv auf die Stimmung auswirken, während das DHA den Stoffwechsel ankurbelt. Aber auch als Abnehmhelfer können Fischölkapseln nützlich sein. Die enthaltenen ungesättigten Fettsäuren kurbeln die Fettverbrennung an und wirken sich unterstützend auf den Muskelaufbau aus. Australische Forscher vermuten, dass die Nährstoffe in den Kapseln den Blutzufluss zu den Muskeln erhöhen und die Aktivität von Enzymen anregen, die Speicherfette in Energie umwandeln können.

Was kosten Fischölkapseln?
Günstige Präparate gibt es in Supermärkten oder Discountern:
Aldi: Zirka 5 Cent pro Gramm
dm-Markt: Zirka 6 Cent pro Gramm

Flohsamenschalen gegen Heißhungerattacken

Während Fischölkapseln vorrangig positiv auf die Fettverbrennung einwirken, gibt es ein anderes Superfood, das vor allem gegen Heißhungerattacken helfen kann. Flohsamenschalen werden in erster Linie aufgrund ihrer verdauungsfördernden Eigenschaften und ihrem positiven Einfluss auf den Blutzuckerspiegel geschätzt. Den Namen „Floh“ bekam die vorwiegend in Pakistan, Indien und Nordafrika wachsende Pflanze übrigens dadurch, dass die Samen nach der Reifung aus der Fruchtkapsel herausspringen – wie kleine Flöhe. Oft werden die Flohsamenschalen nach der Ernte zu feinem Pulver weiterverarbeitet. Das ballaststoffreiche Lebensmittel ist glutenfrei. Dank des neutralen Geschmacks kann es in der Küche vielseitig verwendet werden. Beim Abnehmen helfen Flohsamenschalen allerdings lediglich auf indirekte Weise. Große Studien, die einen Nachweis für den direkten Zusammenhang zwischen Abnehmerfolgen und dem Verzehr von Flohsamenschalen belegen konnten, gibt es bisher nicht. Dennoch gibt es Hinweise darauf, dass die große Quellfähigkeit der Samen im Magen-Darm-Trakt für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl sorgt. Heißhunger kann so effektiv vorgebeugt werden. Außerdem haben die Schalen selbst wenige Kalorien und regen zusätzlich die Verdauung an. Flohsamen dürfen nur mit ausreichend Flüssigkeit aufgenommen werden, mindestens ein bis zwei Gläser Wasser sind gut. Wer eine akute Magen-Darm- oder Nierenerkrankung hat, sollte das Produkt lieber nicht verwenden oder den Konsum einschränken.

Was kostet Pulver aus Flohsamenschalen?
Gute Biopräparate gibt es in Onlineshops, zum Beispiel:
Preise ab 18,99 Euro für 1000 Gramm

Maca-Pulver fürs Workout

Während Flohsamenschalen in erster Linie den Heißhunger bremsen, ist Maca -Pulver ein Kraftlieferant. Außerdem soll das Pulver den Stressabbau fördern und sogar die Libido steigern. Die Maca-Pflanze zählt zur Gattung der Kressen und wird seit zirka 2000 Jahren auf den Hochebenen der Anden angebaut. Ihre Bestandteile gelten schon lange als Heilmittel. Oft wird die Knolle zu Pulver verarbeitet. Und dieses Pulver hat es in sich: Es ist reich an Kalzium und Eisen und enthält zudem Spurenelemente wie Iod, Zink und Mangan. Dadurch, dass das Maca-Pulver reich an Ballaststoffen ist, wirkt es sich fördernd auf die Verdauung aus. In der Sportlerszene wird es immer beliebter, da es dem Körper innerhalb kürzester Zeit viel Energie liefert sowie Kraft und Motivation spendet. Somit ist Maca-Pulver indirekt ein guter Abnehmhelfer, da Sport ein wichtiger Bestandteil einer jeden Diät sein sollte. Wer abnehmen möchte, muss schließlich mehr Kalorien verbrennen, als er zu sich nicht und dass geht am besten mit Sport.

Was kostet Maca-Pulver?
Gute Bioprodukte gibt es online, zum Beispiel:
Preise ab 9,95 Euro für 100 Gramm

Fazit

Nahrungsergänzungsmittel oder Superfoods allein können keine Wunder bewirken. Wer erfolgreich abnehmen möchte, braucht einen guten Trainings- und Ernährungsplan. Unterstützung geben auf weitestgehend schonende Weise Fischölkapseln, Flohsamenschalen und Maca-Pulver, wobei jedes Produkt an einem anderen Hebel ansetzt: Bei der Fettverbrennung, beim Sättigungsgefühl oder bei der Motivation. Alle drei Komponenten greifen bei einer Diät ineinander. Doch muss jeder muss für sich selbst herausfinden, womit er am besten zurechtkommt.

Mit Zimt abnehmen: So funktioniert´s!

Als orientalisches Gewürz hat sich Zimt in der deutschen Küche etabliert. Aber hilft Zimt beim abnehmen? Profitiere von meiner Erfahrung und beachte folgende 3 Tipps.

mit-zimt-abnehmen

In diesem Artikel möchte ich dir zeigen, wie dich Zimt in deiner Diät unterstützt. Die Grundlage zur Gewichtsreduktion liegt immer in einer kalorienreduzierten, gesunden Ernährung. Mit Zimt hast du jedoch die Möglichkeit, deinem Essen mehr Geschmack zu geben und gleichzeitig die Fettverbrennung anzukurbeln.

1. Mit Zimt abnehmen – Mache dir bewusst wie es funktioniert!

Zimt enthält den Inhaltsstoff MHCP. Dieser senkt laut Studien den Blutzuckerspiegel. Ein niedriger Blutzuckerspiegel sorgt in der Folge dafür, dass dein Insulinspiegel keine verrückten Sprünge macht und dich permanent in die Küche treibt. Zimt hilft dir somit vor allem als Blocker gegen Heißhungerattacken.

Durch einen stabilen Insulinspiegel steigt die Fettverbrennung. Laut schwedischen Forschern wird auch die Einlagerung von Fett vermindert. Da Zimt zu den sogenannten wärmenden Gewürzen zählt, erhöht sich die Temperatur in deinem Körper. Der Vorteil: Dein Körper benötigt für die Erwärmung Energie und verbraucht Kalorien. Mit Zimt kannst du also abnehmen.

2. Mit Zimt abnehmen – Achte auf die richtige Dosierung!

Obwohl Zimt gilt als gesundes Lebensmittel gilt, welches dir zum abnehmen verhilft, solltest es nicht übertreiben und dich darin ertränken. Das Gewürz enthält Cumarin, einen sekundären Pflanzenstoff. Dieser erhöht in hohen Mengen dein Krebsrisiko. Die von deutschen Behörden empfohlene Verzehrempfehlung liegt bei 600 Gramm pro Jahr. Du kannst also bedenkenlos einen Teelöffel Zimt (1,6 Gramm) pro Tag zu dir nehmen.

Grundsätzlich werden 2 Zimtsorten unterschieden: Cassia-Zimt und Ceylon-Zimt. Cassia-Zimt stammt überwiegend aus China und enthält höhere Mengen Kumarin als Ceylon-Zimt, der aus Sri Lanka kommt. Achte ab jetzt beim Einkaufen darauf Ceylon-Zimt zu konsumieren. Davon kannst du höhere Mengen essen und du stärkst deine Gesundheit.

Mit Zimtkapseln aus der Apotheke fällt die richtige Dosierung besonders einfach. Vor allem viele Online-Apotheken, wie z.B. die Shop-Apotheke, bieten eine große Auswahl an Zimtpräparaten. Dank der Hinweise zur Einnahme bist du auf der sicheren Seite.

3. Mit Zimt abnehmen – Sorge für leckere Rezepte!

Damit du langfristig eine gesunde Ernährungsweise umsetzt benötigst du leckere Rezepte. Essen ist auch eine Form von Genuss und darauf musst du nicht verzichten. Zimt ist unglaublich vielseitig in der Verwendung und wird viele deiner Speisen geschmacklich verfeinern.

Ich empfehle dir Zimt bereits zum Frühstück einzubauen. Du brauchst dir im weiteren Tagesverlauf keine Gedanken mehr darüber machen und nutzt die appetithemmende Wirkung für deine späteren Mahlzeiten. Probier doch mal, deinem Kaffee mit Honig und Zimt ein süßlich, aromatisches Flair zu verpassen. Du kannst auch deinen Müsli oder Obstsalate mit Zimt aufpeppen. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Damit dir Zimt beim abnehmen optimal hilft, empfehle ich dir zusätzlich viel zu trinken. Starte deinen Tag mit einem Liter Wasser. Oft verwechseln wir Hunger mit Durst und essen zu viel. Wenn du ausreichend trinkst wirst du automatisch weniger essen.

Fazit: Zimt hilft dir beim abnehmen

Ich hoffe, dass dir meine 3 Tipps dabei helfen mit Zimt abzunehmen. Es ist wichtig, dass du keine Erfolge über Nacht erwartest. Baue Zimt als Gewürz in deine tägliche Ernährung ein und beobachte wie sich dein Essverhalten mit der Zeit verändert. Viel Spaß beim würzen!

Sind Hülsenfrüchte gesund?

Hülsenfrüchte, die auch Legumiosen genannt werden (daher das englische Wort „legumes“), wachsen in einer Art Hülse, dem Fruchtblatt, auch Schoten genannt. Früher als Arme-Leute-Essen verschrien, gewinnen sie immer mehr an Bedeutung in unserer heutigen Ernährung. Besonders durch den allgemeinen Trend zu vegetarischen oder veganen Ernährung gewinnen die kleinen Eiweißlieferanten immer mehr an Beliebtheit. Hülsenfrüchte können ein Teil einer ausgewogenen Ernährung sein und somit auch dabei helfen schnell abzunehmen.

Schokolade hilft beim Abnehmen, nicht!

In diesem Artikel gibt es ausnahmsweise mal keine Tipps zum schnellen Abnehmen und wir stellen auch keine neue Diät vor. In dieser Geschichte geht es um eine Studie, tolle Schlagzeilen und journalistischen Ehrgeiz.
Diese Geschichte zeigt, wie wichtig es ist, Dinge kritisch zu hinterfragen, gerade wenn jemand neue Wunderdiäten anpreist.

Abnehmen und Ballaststoffe

Ballaststoffe sollen gesund sein, die Verdauung verlangsamen und sind in Vollkornprodukten. Diese Weisheiten hat vermutlich jeder schon einmal gehört. Die wenigsten wissen aber genau was hinter diesen Ballaststoffen steckt. Ballaststoffe sind in der Tat gesund und können euch beim schnellen abnehmen helfen. Wie genau das alles zusammenhängt, erklären wir euch nun in diesem Artikel.

Abnehmen und Alkohol

Kann man auch mit Alkohol abnehmen?

Alkohol als auch ist nicht gesund. Das ist jedenfalls die gängige Meinung. Sollte man daher auf Alkohol beim Abnehmen lieber verzichten? Aber wie viel Wahrheit steckt hinter diesem Verbot? Tut man sich damit wirklich was Gutes?

Wir wollen diesen Aspekt etwas näher untersuchen und euch zeigen, warum man nicht unbedingt ganz auf den Alkoholgenuss verzichten muss.

Wieviel Kohlenhydrate am Tag?

Wieviel Kohlenhydrate zum Abnehmen?

Einfach und schnell abnehmen mit ein bisschen Wissenschaft! So genannte Low-Carb Diäten erfreuen sich auch in 2016 noch immer größter Beliebtheit.

Was wäre, wenn anstatt Low-Carb eine „Right-Carb“ Diät gemacht würde? Wir erklären hier, wie viele Kohlenhydrate der Körper am Tag wirklich braucht.

Wieviel Eiweiß am Tag?

Low-Carb und Low-Fat Diäten (lest hier wie viel Fett gut für euch ist) haben beide eine große Anhängerschaft. Beide postulieren einen hohen Anteil an Eiweiß in der Nahrung als Heilmittel gegen Übergewicht. Es gibt keine Low-Protein Diät, warum also ist der Makronährstoff Eiweiß so beliebt unter den Abnehmern?

Wieviel Fett am Tag?

Wieviel Fett am Tag braucht der Körper?

Fett galt lange als der Dickmacher überhaupt. Es hat viele Kalorien und alte Studien glaubten bewiesen zu haben, dass gesättigte Fettsäuren für das steigende Übergewichtsproblem in der Welt sein verantwortlich sind. Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse werfen ein ganz neues Licht auf den Makronährstoff Fett.

Mit welchem Essen kann man abnehmen?

Was muss man essen um Abzunehmen?

Wir haben auf dieser Seite schon die Perfect Health Diet vorgestellt. Diese Diät stützt sich auf möglichst gesunde, unverarbeitete und vor allem frische Lebensmittel. Doch welche Lebensmittel soll man denn bitte genau essen? Was ist gesund und was nicht?