Abnehmen und Ballaststoffe

Ballaststoffe sollen gesund sein, die Verdauung verlangsamen und sind in Vollkornprodukten. Diese Weisheiten hat vermutlich jeder schon einmal gehört. Die wenigsten wissen aber genau was hinter diesen Ballaststoffen steckt. Ballaststoffe sind in der Tat gesund und können euch beim schnellen abnehmen helfen. Wie genau das alles zusammenhängt, erklären wir euch nun in diesem Artikel.

Wozu brauchen wir Ballaststoffe

Ballaststoffe sind Bestandteile überwiegend pflanzlicher Nahrung, welche für den Menschen selbst nicht verdaulich sind.

Das bedeutet, dass die Enzyme in unserem Magen diese Bestandteile der Nahrung nicht aufspalten können. Allerdings sind Ballaststoffe für Bakterien verdaulich. Jeder Mensch hat ungefähr 1000 verschiedene Bakterien in seinem Darm. Dabei muss man zwischen zwei Arten von Bakterien unterscheiden:

  • Probiotische Bakterien: Diese sind die guten Bakterien. Sie unterstützen unsere Verdauung, geben selbst Nährstoffe frei und beschützen unseren Körper vor den Bösen Bakterien.
  • Pathogene Bakterien: Diese sind die bösen Bakterien. Sie klauen uns Nährstoffe um ihr eigenes Überleben zu sichern, setzen dabei giftige Stoffe frei und verursachen Infekte.
Die Art und die Menge der Ballaststoffe beeinflussen wie viele und vor allem welche Bakterien in unserem Darm leben und gedeihen.

butter und ballaststoffeBallaststoffe sind also Nahrung für die Bakterien in unserem Darm. Diese verdauen die für uns unverdaulichen Bestandteile der Nahrung und geben diese als verwertbare Nährstoffe wieder frei. Das wohl wichtigste dieser Verdauungsprodukte ist eine sehr einfach gebaute Fettsäure namens Buttersäure. Diese hat eine Fülle an wunderbaren Eigenschaften, unteranderem beugt sie Übergewicht vor, verbesser die Insulinsensitivität und verhindert Darmkrebs. Buttersäure kommt natürlich auch in großen Mengen in Butter vor. In einem anderen Artikel zeigen wir euch, wie viel Fett am Tag gut ist.

Welche Ballaststoffe sind schlecht für uns

vollkorn ballaststoffeGenerell gilt, dass Ballaststoffe aus Getreide schädlich zu sein scheinen. Die allgemeine Weisheit, dass Vollkornprodukte besonders gesund sind muss daher wohl überdacht werden. Bei Vollkornprodukten wird Mehl benutzt, welches aus den ganzen Körnern des Getreides gemahlen wird. Dieses Mehl enthält wesentlich mehr Ballaststoffe als weißes Getreidemehl und ist deswegen auch als gesund verschrien.

Welche Ballaststoffe sind gut für uns

gute ballaststoffeZwei Arten von Ballaststoffen verdienen hier eine gesonderte Erwähnung: Resistente Stärke und Pektin. Diese beiden Ballaststoffe produzieren die größte Anzahl an Buttersäure.

Resistente Stärke ist Stärke die für den Körper unverdaulich ist. Kartoffeln haben einen hohen Anteil an diesen hilfreichen Ballaststoffen.

Pektine (ein wasserlöslicher Ballaststoff) kommen hauptsächlich in Früchten und Gemüse vor. Blaubeeren aber auch Beeren allgemein sind zum Beispiel eine hervorragende Quelle für diese Art von Ballaststoffen.

Ein gesunder Darm ist nicht nur unfassbar wichtig für unser Immunsystem sondern auch für wichtig wenn man abnehmen möchte. Unsere Nahrung wird durch den Darm absorbiert und wenn dort etwas im Argen liegt kann dies nicht gut für unseren Körper sein.

Ein gesundes Level an Ballaststoffen in unserer Nahrung ist deshalb sehr empfehlenswert beim abnehmen. Daher sollen ausreichend Früchte, Gemüse und stärkehaltige Kohlenhydratbeilagen (besonders Kartoffeln aber zum Beispiel auch Reis) auf keinem Ernährungsplan fehlen. Außerdem sollte man Butter in jedem Fall Pflanzenmargarine vorziehen!

Teile dein WissenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone
Hat der Artikel dir gefallen? Gib hier deine Stimme ab:
Abnehmen und Ballaststoffe 4.75/5 aus 4 Stimmen

One Response to Abnehmen und Ballaststoffe

  1. Thomas sagt:

    abermals ein ausgesprochen interessanter Artikel den du hier geschrieben hast. Bin schon auf den nächsten Artikel gespannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *